Sauerstoff-Ozon-Therapie

Anregung des Immunsystems mit positiven Auswirkungen auf den gesamten Organismus.

 

Die Sauerstoff-Ozon-Therapie wird bei folgenden Indikationen angewendet:

 

Immundefizite, chronisch entzündliche Erkrankungen, zur Revitalisierung, erhöhter (beruflicher) Streß, übermäßige körperliche / geistige Anspannung, arterielle Durchblutungsstörungen, Arthrose, chronische Schmerzen, komplementäre Onkologie, Diabetes, chronisch oxidativer Streß (z.B. bei Rauchern)

 

Medizinisches Ozon hat eine stark ausgeprägte bakterientötende, pilztötende und viren-inaktivierende Wirkung.

 

Im niedrig dosierten Konzentrationsbereich werden die körpereigenen Abwehrkräfte mobilisiert, d.h. das Immunsystem aktiviert.

 

Der Hersteller des Behandlungsgerätes sagt dazu: "Es gibt eine Reihe von Erkrankungen, die durch eine Ozontherapie positiv beeinflusst oder sogar geheilt werden können. Dies belegend zahlreiche wissenschaftliche Veröffentlichungen."

 

In der Regel wird das Medizinische Ozon in Kombination mit anderen Therapieverfahren angewendet - es gehört zum Bereich der Komplementärmedizin (Naturheilkunde, Ergänzung zur Schulmedizin).

 

Quelle: www.ozonosan.de